Am Samstag, 23. November war es so weit. Mit Andi Pilhar und Janine Schmoll konnten wir unser diesjähriges Konzert wieder eröffnen. Die beiden Sänger und Songwriter begeisterten als „Sensitive Souls“ die zahlreichen Gäste. In bekannt ausgezeichneter und liebenswerter Manier präsentierten sie ihre Lieder. Einmal mehr konnte man das höchst musikalisch Talent der beiden genießen.

Im zweiten Teil wurde es dann rockig. „Echt Super“ – Die Austroband glänzte mit Austropop vom Feinsten. Von „Es lebe der Zentralfriedhof“, „Kokain“ über „Ganz Wien hat den Blues“ bis zu „I am from Austria“ (gemeinsam mit „Sensitive Souls“) war alles dabei.  Die Vollblutmusiker, allen voran Goran Mikulec mit der E-Gitarre, spielten virtuos. Schlagzeuger Sigi Meier zeigte sein Können auf den Drums und Bassgitarrist Tom Niesner und Andy Nacht am Keyboard rundeten die Rockband ab. Manfred Blach glänzte mit seiner unverkennbaren Stimme.

Ein toller Abend! Danke an alle die teilgenommen haben und Danke an alle die dieses tolle Konzert möglich gemacht haben.

Kommen Sie zu einem Doppelkonzert in die Barbarahalle in Grünbach am Schneeberg.

„Sensitive Souls“ mit Andi Pilhar und Janine Schmoll und Die Austroband „Echt Super“ werden Sie begeistern.

 

 

Viele Gäste kamen wieder zu unserer traditionellen Herbstjause ins Volksheim. Bürgermeister Peter Steinwender, Altbürgermeister Franz Holzgethan, Bürgermeister Harald Ponweiser aus Höflein und Vizebürgermeister Johann Steurer aus Schrattenbach waren auch dabei.

Während Anton Tandl und Dieter Schmidt die Köstlichkeiten vom Schwein in zwei extra angefertigten Kisten zubereiteten, konnte man gemütlich zusammensitzen und noch die letzten Sonnenstrahlen genießen. Anschließend ging es in den ersten Stock des Volksheimes, wo selbstgemachte Mehlspeisen, die „Kistensau“ und das eine oder andere Gläschen Sturm warteten.

Beim lustigen Schätzspiel musste man die genaue Anzahl der von Hauptorganisatorin Eva Gorican gesammelten Nussschalen in einem Behälter erraten. Siegerin wurde Eva Schuster, die den begehrten Fleischkorb (gespendet von Firma Rhabek) gewann. Der zweiten Preis (Gutscheine vom B26-Stüberl gespendet von Petra Ebner), ging an Silvia Roysky. Ein Blumengesteck und selbstgemachte Fruchtaufstriche (gespendet von Gärtnerei Pfarrer), gingen an Alois Imnitzer. Wir gratulieren nochmals herzlich.

Sylvia Kögler, Nationalratsspitzenkandidatin aus dem Bezirk Neunkirchen, kam selbstverständlich auch vorbei und genoss die Zeit mit den vielen Gästen.

 

Wir danken allen Helfern für die tolle Unterstützung die maßgeblich dazu beigetragen hat, dass aus unserer Herbstjause ein richtiges Fest wurde.

 

Eva Gorican und Ilse Teix

 

 

Am 6. Juli und am 10. August konnte man sich wieder ein Sommerfrühstück am Hauptplatz schmecken lassen. Viele Gäste kamen und genossen ein paar Stunden Auszeit vom Alltagsstress.

Gut gelaunt und bei bester Stimmung ließ man sich die selbstgemachten Mehlspeisen sowie auch die etwas deftigeren Köstlichkeiten schmecken. Das eine oder andere Gläschen Sekt durfte natürlich auch nicht fehlen!

 

Als große Überraschung gab es im Juli ein spontanes Konzert der Kursteilnehmer der Grünbacher Musikwochen unter der Leitung von Dozent Roland Herret. Man lauschte den wunderschönen Klängen der Violinen und Cellos.

„Ein kleines aber feines Konzert, das unsere Herzen berührt hat“ so Bürgermeister Peter Steinwender.

 

Das Sommerfrühstücks-Team bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern und Mehlspeisbäckerinnen.